Allein der Vortrag macht des Redners Glück

von Florian Heinz

von Florian Heinz, 06. November 2016

06
November, 2016

12Nov10:00SchwachstromCamp10:00 Dorfgemeinschaftshaus Harnrode

Bereits zum 4. Mal werden wir am 12. November unser SchwachstromCamp zelebrieren: Ab 10 Uhr werden sich spannende Vorträge mit ungezwungener Zockerei abwechseln. Natürlich im Dorfgemeinschaftshaus Harnrode.

Das wichtigste zuerst: Wir werden regelmäßig gemeinsam speisen und eingedenk unseres Alters auch darauf achten, dass die Verzehrungsintervalle nicht all zu lang voneinander entfernt sind. Hungern muss beim SchwachstromCamp 2016 niemand!

Los geht’s im Dorfgemeinschaftshaus in Harnrode um 10 Uhr mit Tische rücken und dem ein oder anderen innovativen Kennenlernspiel. Um 11 Uhr ist der erste Vortrag geplant und wie es sich für ein ordentliches SchwachstromCamp gehört, werden wir das auch erst am Tag selbst bestimmen, welcher Vortrag das sein wird.

Zockerbutze mit Bildungsauftrag: Unser SchwachstromCamp.

Nach den Vorträgen zocken wir gemeinsam. Es wird dieses Jahr keine eigenen Server geben, da es an allen Seiten an der Motivation mangelte, gemeinsam etwas aufzusetzen. Etwas aufzusetzen, was auf unsere Veranstaltungen zugeschnitten ist.

Internet haben wir während der Veranstaltung theoretisch ständig via LTE. Wir müssen das nur noch zum Laufen bringen. Ich hatte während der letzten Veranstaltung kurz versucht, ein iPhone via USB mit einer Bridge ins LAN durchzutethern, bin aber gescheitert. Wenn das klappen sollte, sind wir nicht nur auf unsere klassischen Spiele angewiesen. Also: Macht euch bitte auch mal Gedanken und meldet euch bei uns, wenn ihr Ideen habt.

Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt, wenn ich eure Zusammenfassungen schreibe und nicht ihr! Ha!

Yvonne auf dem SSC 2015

Wird sie auch im Jahr 2016 eine ähnliche Performance bieten?

Lesestunde mit Yvonne

Nach dem grandiosen Vortrags-Einstand im vergangenen Jahr, muss Yvonne in ihre großen, höchst-harmonische und eigenen Fußstapfen treten. Geplant ist, dass sie etwas vorliest. Fragen, Anmerkungen sind nicht gestattet.

Scherz. Natürlich darf man dazwischenquatschen.

Es ist allerdings nicht bekannt, ob in der Lesestunde verschiedene Modis angeboten werden (Fehlerlesen, Lesestaffel, Schönlesen, u.a.).

Berti will reden

Berti, der nur des Zufalls wegen nach der Beschreibung von Yvonnes Vortrag steht, will auch was machen. Im Sinne eines Gesprächs. Was genau, wird er uns vor Vortragsbeginn mitteilen. Ob es etwas mit Star Trek zu tun hat? Wir lassen uns überraschen!

Benjamin bringt was mit

Benjamin wird vielleicht auch was machen. Ich habe aber leider komplett verdrängt, um was es sich handelt; Er stellt uns den HU Adapter vor. Das ist das Werkzeug,  um die ganzen Assistenz Systeme zu prüfen bei Fahrzeugen im Rahmen der Hauptuntersuchung; auf jeden Fall sehr interessant und wirklich lohnenswert. Das hat sich festgesetzt.

Resterampe: Smart Home oder WordPress?

Ich kann, wenn gewünscht, etwas über WordPress vortragen. Oder zum Thema Heimautomatisierung und warum das „Smart“ im Smart Home doch arg übertrieben ist.

Dominik in seiner eigenen Realität

Open Source Spiele im ludonarrativen Vergleich

Dominik wird neben einer Überraschung vielleicht einen kurzweiligen Vortrag zu Open-Source-Spielen aus dem Handgelenk schütteln. Also eventuell.

Warum Open Source?
Wir haben während unserer letzten Veranstaltungen schmerzlich feststellen müssen, dass aktuelle Titel entweder nur mit Internetanbindung spielbar sind oder sich nicht in jeder Spielebibliothek von allen Teilnehmern befinden. Dominik wird sich die Sahnestückchen herauspicken und in lockerer Runde die Spielmechaniken und Ludonarrationen vorstellen.

Wir zocken,
was uns gefällt.

Habt Ihr noch Fragen? Wollt Ihr mit dabei sein?

5 + 3 =

Frische Updates bringen Spaß!

Denkt daran, euer Steam und das System auf den neuesten Stand zu bringen. Denn dann könnt ihr sofort mitzocken!

Archiv

SchwachstromCamp 2016

Zufälle gibt’s! Zum SchwachstromCamp am 12. November öffnete die Werratalschule in Heringen gleichzeitig auch noch ihre Tore. Das ließen sich die Schwachmaten nicht zweimal sagen (Kuchen für 1 Euro!) und schauten in der alten neuen Schule vorbei. Der Ausflug brachte den Ablauf des Camps aber dann doch etwas durcheinander. War das schlimm? Im Gegenteil!

SchwachstromCamp 2015

SchwachstromCamp 2015

Das SchwachstromCamp startete am Samstag, 28. November 2015, ab 10 Uhr. Neben unserer obligatorischen LAN-Party ab 15 Uhr, gab es vorher was für’s Hirn.

X